eCommerce und Versandhandel

Unabhängig davon, ob Händler ihre Waren oder Dienstleistungen per klassischem Versandhandel via Post, Fax, Telefon oder Mail (MOTO) anbieten oder einen Onlineshop betreiben. Unkomplizierte und sichere Bezahlsysteme im Online- und Versandge-schäft ersetzen zunehmend traditionellen Bezahlweisen wie Rechnung oder Nachnahme.

eCommerce und Versandhandel

Die Klassiker: Rechnung, Vorkasse oder Nachnahme

Aufgrund der langen Tradition im deutschen Versandhandel ist Zahlung nach Lieferung, sprich Kauf auf Rechnung, weit verbreitet und von den Kunden geschätzt. Das birgt jedoch ein gewisses Risiko, wenn Rechnungen können verspätet oder gar nicht bezahlt werden.

Mehr Schutz vor Zahlungsausfällen bietet die sogenannte Vorkasse, die Zahlung vor der Lieferung. Sie führt allerdings dazu, dass der Kunde das Risiko trägt, da er nicht weiß, ob er seine Lieferung vollständig und funktionsfähig erhält.

Die Risiken sowohl für den Händler als auch für den Kunden minimieren sich zwar bei einer Zahlung per Nachnahme - dafür ist diese jedoch mit recht hohen Kosten und einer umständlichen Abwicklung verbunden.

 

Sichere und moderne Bezahlverfahren im eCommerce und Versandhandel

giropay

Das Online-Bezahlverfahren giropay wurde von der Deutschen Kreditwirtschaft entwickelt und wird in Deutschland von mehr als 1.500 Banken und Sparkassen angeboten. Das Verfahren kann jeder nutzen, der über ein Girokonto mit Online-Banking verfügt. Es ist für den Kunden kostenfrei und ohne zusätzliche Registrierung anwendbar. Für den Händler bietet dieses Verfahren mehr Sicherheit, da ihm nach erfolgter Überweisung die Zahlung in Höhe von bis zu 10.000 Euro garantiert wird. Der Kunde profitiert davon ebenfalls, da sich einerseits die Versanddauer verringert und andererseits für giropay die bestehenden hohen Sicherheitsstandards genutzt werden.

Kreditkarten

Kreditkarten sind das internationale Zahlungsmittel im eCommerce. Je nach eingesetztem Verfahren erhält der Händler eine Zahlungsgarantie. Bei einer Zahlung per Kreditkarte gibt der Käufer seine Kreditkartendaten Kartennummer, Gültigkeitsdauer und Kartenprüfnummer (KPN) in das entsprechende Online-Formular ein und löst den Bezahlvorgang aus. Anschließend werden die Daten zur Autorisierung weitergeleitet. Um Kreditkarten annehmen zu können, müssen Händler einen Kreditkartenakzeptanzvertrag abschließen. Dieser kann bei jeder Volksbank und Raiffeisenbank vor Ort abgeschlossen werden.

Unsere Softwarelösungen für eCommerce und Versandhandel

VR PAY virtuell ist unsere Paymentlösung für den eCommerce. Dort findet jeder Unternehmer – sei es für seinen klassischen Versandhandel mit Bestellverfahren per Post, Fax, EMail bzw. Telefon oder für seine Onlineshops – das Zahlverfahren, das seinen individuellen Anforderungen entspricht.